Allgemeines 

 

 

Weshalb sollte man eine Oberflächenbehandlung durchführen.

Unbehandeltes Holz neigt durch die Einstrahlung unseres Sonnenlichtes dazu, im Laufe der Zeit dunkel zu werden.

Ferner setzt sich Hausstaub auf den Stirnholzflächen ab  und dringt tief in die offenen Poren des Holzes ein. Dieser Staub lässt sich nicht mehr entfernen und die kostbare Schnitzerei erscheint dem Betrachter unansehnlich, da diese Stirnholzflächen eine graue Färbung annehmen. Selbst eine gründliche Reinigung unter fließendem Wasser und Reinigungsmittel bringt nicht den gewünschten Erfolg. Die Schnitzerei ist somit verdorben und kann nur noch mit einer deckenden Farbgebung gerettet werden.

Um eine effektive Oberflächenbehandlung zu erzielen, ist eine gute Grundierung die wichtigste Voraussetzung, um das Holz überJahrzehnte zu schützen.

Dazu ist es jedoch erforderlich, etwas mehr zum Thema Holz und dessen Aufbau zu wissen.

Wie m Foto gezeigt, kann das Holz über die mit Pfeilen versehenen Flächen sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen. Ebenso kann Staub wie oben erwähnt in diese Poren eindringen. Das kann man sich bildlich auch so vorstellen, als würden man ein Bündel Trinkstrohhalme senkrecht hinstellen und Wasser durch diese Trinkhalme laufen lassen.

Holz ist aus einer Vielzahl kleiner Fasern zusammengesetzt wie im Foto rechts eingezeichnet sind und verlaufen stets in Wachstumsrichtung. Diese können je nach Holzart Lang oder Kurzfasrig sein.

Doch alle haben sie eines gemeinsam, durchtrennt man diese Fasern, können sie an diesen Stellen viel Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben, wodurch jedoch im Holz auch Spannungen oder Spannungsrisse entstehen können.

Ein klassisches Beispiel sind hier Holz gedeckte Hausdächer. Hierbei wird das Holz zum Dach decken gespalten, um so wenig wie möglich diese Fasern zu beschädigen.

Beim Schnitzereien ist das jedoch nicht möglich, Holz zu spaltenen um daraus ein Objekt zu fertigen. Daher ist es erforderlich, die offenen Poren der Holzfaser mit einer guten Grundierung zu versiegeln, die natürlich auch weitere Vorteile mit sich bringt.

Es werden zwar Grundierungen im Handel angeboten, doch diese entsprechen meist nicht den Anfordereungen, die hierfür notwendig sind, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Diese Grundierungen bestehen in erster Linie  aus Grundstoffen chemischer Materialien, wie sie unter anderem in Holzleimen wie, Ponal oder auch Weißleim Verwendung finden.

Seit mehreren Jahrhunderten beruft man sich daher auf Tier-Leime. Hierbei handelt es sich um reine Naturpriodukte.

Fragen Sie, wenn was unklar ist,  gern beantworte ich Ihre Fragen.

 

Copyright © H. Reichardt 2018. All Rights Reserved.